Was ist eine Bitcoin Börse?

Bitcoin Börsen oder auch Tauschbörsen sind Websites, auf denen man Kryptowährungen entweder gegen andere digitale Währungen oder gegen Fiat-Geld (Dollar, Euro usw.) kaufen oder verkaufen kann. Dabei ist der Betreiber der Börse der Handelspartner, dem der Kunde auch sein Geld anvertraut.

Für professionelle Trader haben einige Anbieter Chart-Tools und bieten verschiedene Hebel (z.B.Leverages, Futures) an, die man von herkömmlichen CFDs Broker kennt. Trader gebrauchen gerne anstelle von Handelsbörsen, die englische Bezeichnung "Exchanges".

Nach erfolgreicher Anmeldung auf einer Bitcoin Börse (Exchange) wird dort eine Brieftasche (Wallet) für Sie generiert. Dieses Wallet können Sie nutzen wie jedes andere Wallet. Sie können dort Bitcoins Aufbewahren, Empfangen und auch Senden.

Was sind Bitcoin Exchanges?

Im Grunde muss man zwischen drei verschiedenen Typen von Handelsbörsen bzw. Bitcoin Börsen unterscheiden. (1) Fixpreistrader (u.a. österreichische Anbieter wie Bitpanda und Coinfinity) kaufen Kryptowährungen auf den (2) global agierenden Tauschbörsen (z.B. Kraken, Bitstamp), die den Handel zwischen Fiat- und Kryptowährungen zulassen. (1) Reine Kryptobörsen (z.B. Bittrex) akzeptieren ausschließlich Bitcoins als Einstiegswährung. Diese Bitcoins kann man dann gegen andere Kryptowährungen (Altcoins) eintauschen.


Mittlerweile gibt es zahlreiche dieser Exchanges (Bitcoin Börsen). Die bekanntesten sind dabei Coinbase, Poloniex oder Bittrex. Im Grunde funktionieren alle ähnlich, unterscheiden sich aber durch folgende Punkte:

 

  • Verfügbare Coins: Sie können nicht bei allen Exchanges die gleichen Kryptowährungen kaufen, zb. gibt es bei Coinbase aktuell nur Bitcoin, Ethereum und Litecoin (Stand Mitte 2017).

 

  • Gebühren: Für jeden Kauf und Verkauf von Kryptowährungen berechnet die Exchange eine Gebühr X. Diese unterscheidet sich von Anbieter zu Anbieter.

 

  • Bezahlmöglichkeiten: Bei manchen Exchanges können Sie problemlos mit Dollar oder Euro kaufen, andere   hingegen erlauben nur digitale Währungen, von daher müssen Sie erst bei einer Exchange z.B. Bitcoin kaufen, diese zu einer anderen Exchange schicken, um dann mit den Bitcoins entsprechend andere Kryptowährungen zu kaufen (klingt kompliziert, sind oft aber nur wenige Klicks).

 

  • Verifikation: Da es um Geld geht, müssen Sie sich auf jeder der Plattformen entsprechend ausweisen. Je mehr Dokumente Sie dem Anbieter zur Verfügung stellen, desto mehr Optionen & höhere Limits werden Sie bekommen. Beispiel: Bei Coinbase können Sie mit einem Personalausweis nur 9.000 Euro investieren, mit Personalausweis + Reisepass sind es dann schon 15.000 Euro.

 

  • Landesrestriktionen: Je nachdem, wo Sie ihren Hauptwohnsitz besitzen, kann es sein, dass Sie manche Exchange nicht nutzen können.

Was beachten bei Bitcoin Börsen (Exchanges)?

Transaktionskosten

Tauschbörsen berechnen ihre Transaktionskosten üblicherweise nach der Höhe der Einlage. Je mehr Gesamtvolumen auf dem Konto eines Nutzers anzufinden ist, desto günstiger sind die Transaktionskosten bei nachfolgenden Aktivitäten. Üblicherweise liegen sie bei 0,1 bis 0,2 Prozent bei geringen Einlagen (bis 50.000 Euro) und 0,0 Prozent (ab 1.00.000 Euro Einlage). Gebühren fallen jeweils pro Trade an und werden als Prozentsatz aus dem jeweiligen aktuellen Börsenwährungsvolumen des Handels berechnet. An einem ruhigen Handelstag sind sie geringer. Bei Behebung eines Teil des Volumens fällt ebenfalls eine Gebühr an, die sich z. B. bei Kraken auf 0.0025 Bitcoin beläuft (Stand Mitte 2017).

Identifikation

Eine zwingende Identifikation via Passkopie ist meistens Voraussetzung, um den Handel auf seriösen Bitcoin Börsen zu starten. Die Anbieter haben verschiedene Stufen eingezogen, die unterschiedliche Berechtigungen und Tages- bzw. Monatsvolumina zulassen. Bei einigen Anbietern reichen für die maximalen Berechtigungen Passkopie und Mail-Adresse nicht aus. Zusätzlich wird eine Bestätigung über den Aufenthaltsort (etwa ein Screenshot der Strom- oder Betriebskostenabrechnung oder eine Kreditkartenabrechnung mit der Wohnadresse) eingefordert. Der Approval-Prozess kann aufgrund des hohen Aufkommens und des Verwaltungsaufwands mehrere Wochen in Anspruch nehmen, ist zumeist aber innerhalb von sieben Tagen abgeschlossen. Bei längerer Wartezeit empfiehlt sich eine knappe Mail an den Support-Dienst.

Überweisungen

Üblicherweise nehmen große Bitcoin Börsen keine Zahlungen via Kreditkarte an. Cex.io und Coinmama bieten Einzahlungen via Kreditkarte an, langen dann aber bei den Gebühren kräftig zu. Bei Kraken etwa heißt es, dass „digitale Asset-Transaktionen nahezu zeitgleich und irreversibel passieren und so das Risiko von Betrug via Kreditkarte oder ähnlichen Zahlungsmitteln zu hoch ist.“ Die Überweisung via SEPA ist sicher und günstig, dauert aber bis zu vier Werktage. Eine lange Zeit in der hoch volatilen Krypto-Welt.

Sicherheit

Nach dem Skandal bei Mt. Gox um die „verschwundenen“ Bitcoins im Jahr 2014 musste die ehemals größte Börse zusperren. Generell sind Tauschbörsen ein beliebtes Angriffsziel von Hackern. Es empfiehlt sich die Zwei-Faktor-Authentifizierung (2FA) via Google Authenticator zu nutzen und sich eine Hardware Wallet (etwa von Trezor) zuzulegen, um das eigene Guthaben sicher zu verwahren.

 

Auf Börsen müssen die Betreiber Zugriff auf ihre Wallet haben (also auf ihrem „Private Key“). Sollte die Börse gehackt werden, dann sind ihre Bitcoins in großer Gefahr gestohlen zu werden. In diesem Fall springt keine Versicherung ein um den Schaden zu begleichen! Auch haben Sie keine 100%ge Kontrolle über ihre Wallet ohne Private Key (Sie bekommen den Private Key auch nicht mitgeteilt). Sie können dort zwar Bitcoins Aufbewahren, Empfangen und auch Senden, aber sollten die Exchanges dieses Treiben mal für einen oder 2 Tage aussetzten wollen, können Sie es nicht verhindern und Sie müssen warten. Halten Sie deshalb nicht alle ihre Coins auf solchen Bitcoin Börsen. Und wenn doch, dann verteilen Sie ihre Coins auf mehreren Exchanges.

 


Vier beliebte Exchanges kurz vorgestellt

Poloniex

Poloniex
Weiter zu Poloniex auf Bild klicken

Poloniex ist eine der größten Bitcoin Börsen (Tauschbörsen) für Kryptowährungen. Dort kann eine große Anzahl von Währungspaaren gehandelt werden. Poloniex ist in der Vergangenheit immer beliebter geworden, da es sich bei den Betreiber um eine registrierte Firma in den USA handelt und keine anonyme Tauschbörse die von Heute auf Morgen verschwinden kann. Vertrauen ist nach mehreren Skandalen bei Tauschbörsen (Mt.Gox oder Cryptsy) ein sehr hohes Gut geworden.

 

Zudem bietet Poloniex eine schöne benutzerfreundliche und intuitive Oberfläche, die Möglichkeit viele große und einige kleinere Kryptowährungen zu tauschen und eine schnelle und zuverlässige Abwicklung.

 

Im Jahr 2015 hat Poloniex seiner Seite zahlreiche neue Funktionen hinzugefügt und die Tradingmöglichkeiten für Kunden entscheidend verbessert. Beispielsweies können nun auch Charttools genutzt und Kurse so besser analysiert werden. Insgesamt bietet Poloniex seit dem Relaunch gute Sicherheitsmaßnahmen und ausreichend Liquidität für den Handel der größten Kryptowähtungen.

Bittrex

Bittrex
Weiter zu Bittrex auf Bild klicken

Bittrex ist neben Poloniex die zweite große Bitcoin Börse für Kryptowährungen und betreut nach eigenen Angaben fast 130.000 Bitcoins und fast 111.000 Ether, womit Bittrex vielleicht sogar inoffiziell die größte Exchange-Börse sein könnte.

 

Hier werden aktuell 199 Handelspaare mit Bitcoin gebildet (Poloniex kommt nur auf 66, Bitfinex lediglich auf 14). Auch Bittrex ist seit Jahren auf dem Markt und hat sich durch Stabilität, Sicherheit und Schnelligkeit ausgezeichnet und eine guten Ruf erarbeitet.

Die Tauschbörse wird aus den USA betrieben und unterstützt den Handel von nahezu 200 verschiedenen Kryptowährungen. Neben der Grundwährung Bitcoin, können auf Bittrex auch US-Dollars gegen Kryptowährungen gehandelt werden. Insgesamt wird Bittrex vor allem von vielen professionellen Tradern genutzt.

Yobit

Yobit
Weiter zu Yobit auf Bild klicken

Yobit wird von einem chinesischen Betreiber geführt und spezialisiert sich vor allem auf kleinere, junge und (noch) unbekannte Kryptowährungen. Nichtsdestotrotz, lassen sich auch ein paar große Währungen handeln.

 

Auf Yobit können über 100 Kryptowährungen gehandelt werden. Die Webseite ist zwar international ausgerichtet, aber dennoch stehen mit Englisch, Russisch und Chinesisch nur drei Sprachen zur Verfügung. Der Fokus des Anbieters liegt eindeutig darauf, die Kurse der einzelnen Kryptowährungen möglichst von allen Seiten zu beleuchten und für Kunden auf der Webseite abrufbar zu machen.

Bitfinex

Bitfinex
Weiter zu Bitfinex auf Bild klicken

Bitfinex ist eine Tauschbörse die sich auf den Tausch von Fiat-Währungen mit Kryptowährungen spezialisiert hat. Auf Bitfinex können daher keine Kryptowährungen gegenzeitig mitander getauscht werden, sondern lediglich Euro/Bitcoin, US-Dollar/Ethereum, Euro/ZCash uvm.

 

Die Seite exisiert seit mehreren Jahren und bietet viele professionelle Werkzeuge zum Handel von klein- wie auch großvolumige Mengen von Fiatgeld und Kryptowährungen. Nach eigenen Angaben ist Bitfinex die weltweit größte und fortschrittlichste Bitcoin Handelsplattform überhaupt.

 

Seinen Hauptsitz hat Bitfinex in Hongkong und das Unternehmen hat sich auf den Handel mit Kryptowährungen spezialisiert. Neben dem Bitcoin gibt es aktuell zwölf weitere Cryptocoins, die gehandelt werden können. Eine Besonderheit besteht bei Bitfinex darin, dass mit einem bis zu 3,3-fachen Hebel gehandelt werden kann. Darüber hinaus stellt Bitfinex seinen Kunden auch eigene Cryptocoins zur Verfügung, auf die spekuliert werden kann. Die Gebühren sind gestaffelt nach Handelsvolumen und bewegen sich unterhalb des Markt-Durchschnittes, wenn man einen Vergleich zu den Mitbewerbern zieht. Die Gründung dieser Bitcoin Börse (Tauschbörse) geht auf das Jahr 2012 zurück. Seit dieser Zeit konnte Bitfinex sein Angebot anpassen und hat vor allem die Sicherheitssysteme noch einmal optimiert.


Lernvideo - Bitcoin Börsen - Handelsplätze (Stand 25.03.2017)

 

CoinMarketCap kurz erklärt >>>    -    Direkt zu CoinMarketCap gehen >>>